Nusszopf

SchwierigkeitIntermediate

TweetSave
Menge8 Portionen
Zubereitungszeit30 min.Kochzeit1 Std. 40 min.Gesamtzeit2 Stdn. 10 min.
Benötigter Küchenkram
 Rührschüssel, Knethaken, Backblech & Backpapier, ggf. Mixer
Zutaten
Hefeteig
 ½ Würfel Hefe
 1 TL Zucker
 150 ml lauwarmes Wasser
 1 TL Salz
 300 g Mehl (wahlweise Dinkelmehl 630)
 25 ml Öl (Sonnenblumenöl)
Nussfüllung
 150 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse...)
 1 TL Zimt
 1 Ei
 2 EL Zucker
 1 ½ EL Kakao
 1 TL Vanillezucker
 3 EL Milch
Guss
 100 g Puderzucker
 Zitronensaft (ganz vorsichtig zugeben)
Los geht's
1

Zuerst wird die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und dem Zucker in einer Schüssel gut verrührt, bis eine homogene Masse entsteht.

2

Anschließend wird das Mehl und das Salz zu der Hefemasse gegeben und gut miteinander verknetet.

3

Sind die Zutaten gut miteinander verbunden, wird das Öl hinzugefügt. Der Teig wird nun noch einmal ca. 10 Minuten gut durchgeknetet.

4

Den Hefeteig nun auf eine gefettete (z.B. Sonnenblumenöl) Backunterlage geben. Den Teig zu einer Kugel formen. Dazu den Teig von außen nach innen kneten, bis auf der Unterseite eine glatte Oberfläche entsteht. Dann den Teig wenden, zu einer Kugel formen und in die gefettete Schüssel zurücklegen.

5

Nun den Teig zudecken und für 60 Minuten ruhen und aufgehen lassen.

6

Während der Teig aufgeht kann die Füllung zubereitet werden. Dazu die Nüsse fein mahlen, und die restlichen Zutaten hinzugeben. Mit der Milch erst einmal etwas sparsamer umgehen. Lieber erst einmal etwas weniger und bei bedarf noch einmal ein wenig hinzugeben, damit eine dicke, streichbare Masse entsteht.

7

Ist der Teig aufgegangen, wird der Teig auf einer gefetteten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt (nicht zu dünn). Anschließend kann die Nussfüllung auf dem Teigrechteck gleichmäßig verteilt werden.

8

Nun wird der Teig aufgerollt und unter eine Hälfte ein Schneidebrett geschoben. Der Teig (der sich jetzt auf dem Schneidebrett befindet) wird jetzt in der Mitte mit einem Messer geteilt, sodass zwei Stränge entstehen.

9

Die beiden Stränge werden nun umeinander gewickelt, sodass eine Zopfform entsteht.

10

Das Ganz wird dann nochmals mit der zweiten Hälfte wiederholt, sodass ein großer Zopf entsteht.

11

Der Zopf wird nun auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und bei 170° Ober-/Unterhitze für 40 Minuten gebacken, bis dieser goldbraun ist.

12

Der frische, heiße Zopf kann anschließend mit dem Guss bestrichen werden. Dazu wird der Puderzucker mit dem Zitronensaft verrührt und über dem Zopf verteilt.

Zutaten

Benötigter Küchenkram
 Rührschüssel, Knethaken, Backblech & Backpapier, ggf. Mixer
Zutaten
Hefeteig
 ½ Würfel Hefe
 1 TL Zucker
 150 ml lauwarmes Wasser
 1 TL Salz
 300 g Mehl (wahlweise Dinkelmehl 630)
 25 ml Öl (Sonnenblumenöl)
Nussfüllung
 150 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse...)
 1 TL Zimt
 1 Ei
 2 EL Zucker
 1 ½ EL Kakao
 1 TL Vanillezucker
 3 EL Milch
Guss
 100 g Puderzucker
 Zitronensaft (ganz vorsichtig zugeben)

Anleitung

Los geht's
1

Zuerst wird die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und dem Zucker in einer Schüssel gut verrührt, bis eine homogene Masse entsteht.

2

Anschließend wird das Mehl und das Salz zu der Hefemasse gegeben und gut miteinander verknetet.

3

Sind die Zutaten gut miteinander verbunden, wird das Öl hinzugefügt. Der Teig wird nun noch einmal ca. 10 Minuten gut durchgeknetet.

4

Den Hefeteig nun auf eine gefettete (z.B. Sonnenblumenöl) Backunterlage geben. Den Teig zu einer Kugel formen. Dazu den Teig von außen nach innen kneten, bis auf der Unterseite eine glatte Oberfläche entsteht. Dann den Teig wenden, zu einer Kugel formen und in die gefettete Schüssel zurücklegen.

5

Nun den Teig zudecken und für 60 Minuten ruhen und aufgehen lassen.

6

Während der Teig aufgeht kann die Füllung zubereitet werden. Dazu die Nüsse fein mahlen, und die restlichen Zutaten hinzugeben. Mit der Milch erst einmal etwas sparsamer umgehen. Lieber erst einmal etwas weniger und bei bedarf noch einmal ein wenig hinzugeben, damit eine dicke, streichbare Masse entsteht.

7

Ist der Teig aufgegangen, wird der Teig auf einer gefetteten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt (nicht zu dünn). Anschließend kann die Nussfüllung auf dem Teigrechteck gleichmäßig verteilt werden.

8

Nun wird der Teig aufgerollt und unter eine Hälfte ein Schneidebrett geschoben. Der Teig (der sich jetzt auf dem Schneidebrett befindet) wird jetzt in der Mitte mit einem Messer geteilt, sodass zwei Stränge entstehen.

9

Die beiden Stränge werden nun umeinander gewickelt, sodass eine Zopfform entsteht.

10

Das Ganz wird dann nochmals mit der zweiten Hälfte wiederholt, sodass ein großer Zopf entsteht.

11

Der Zopf wird nun auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und bei 170° Ober-/Unterhitze für 40 Minuten gebacken, bis dieser goldbraun ist.

12

Der frische, heiße Zopf kann anschließend mit dem Guss bestrichen werden. Dazu wird der Puderzucker mit dem Zitronensaft verrührt und über dem Zopf verteilt.

Nusszopf
Keine Kommentare

Schreib mir ein Kommentar